*

Sie sind hier:  >>> Q_AMZ 

Das Umweltsiegel im Zahntechniker-Handwerk

Für Vertrauen und Transparenz

Unstrittig ist, dass Verbraucher im Zuge immer wieder neuer aufrüttelnder Skandale - sei es in der Lebensmittelindustrie oder anderen Branchen - zunehmend ein höheres Bewusstsein für verwendete Materialien und Herstellungsverfahren bei der Kaufentscheidung von Produkten entwickeln. Dies trifft insbesondere auch auf Zahnersatz zu, verbleibt er doch auf Dauer im eigenen Körper.

Während für Dentallabore Umweltmanagementsysteme wie EMAS oder DIN EN ISO 14001 vergleichsweise aufwendig und kostenintensiv sind, steht mit dem Umweltsiegel ein an den Belangen des Zahntechniker-Handwerk orientiertes und von einer unabhängigen Institution geprüftes System zur Verfügung. Es bietet Patienten Orientierung, wenn es um die Sicherheit geht, dass Zahnersatz umweltschonend und biokompatibel hergestellt wurde.

Nach erfolgreicher Prüfung durch einen Umweltberater der örtlichen Handwerkskammer können Innungsbetriebe exklusiv den Umweltengel führen und weisen mit Ihrer Auszeichnung die Verwendung körperverträgliche Materialien und deren korrekte Verarbeitung u.v.m. nach.

Der Umweltberater z. B. der Handwerkskammer Lübeck, Raphael Lindlar, ist überzeugt: „Nicht nur die Umwelt profitiert. Sie verbessern die Abläufe, sparen Geld und erreichen eine erhöhte Rechtssicherheit. Nutzen Sie das Umweltsiegel als ein glaubwürdiges und sympathisches Instrument für ein offensives Labor-Marketing. Denn Qualität nutzt vor allem dann, wenn sie auch kommuniziert wird!“

Für Innungslabore, die sich mit dem Gedanken tragen, das Qualitätssicherungssystem QS-Dental einzuführen, bringt das Umweltsiegel einen weiteren Vorteil mit sich. Sie können auf eine Vorortprüfung zur betrieblichen Einführung von QS-Dental verzichten und das QS-Dental-Prüfzertifikat in einem vereinfachten Anerkennungsverfahren erhalten. Grundlage dafür bilden die vielen substantiellen Gemeinsamkeiten, z.B. im Bereich der Einhaltung von verbindlichen gesetzlichen Vorgaben.

Dentallabore, die das Umweltsiegel führen möchten, können sich für nähere Informationen an die Dienstleistungsgesellschaft Gesundheit mbH unter der Tel. 030/39909961 wenden.

 

Diese Seite drucken Weiter