*

Was ist die Innung?

Die Zahntechniker-Innung ist der freiwillige Zusammenschluss von selbstständigen Zahntechnikermeistern. Ihre Aufgabe ist die berufspolitische Interessenvertretung der gewerblichen Dentallabore in Berlin und Brandenburg.

Der ZIBB gehören über 300 gewerbliche Laboratorien mit rund 5000 Beschäftigten an. Damit sind in der Innung mehr als 2/3 aller gewerblichen Labore der Region gemeinschaftlich organisiert.

 

 

Die ZIBB ist ein schlagkräftiger Wirtschaftsverband, der sich mit ganzer Kraft der Zukunftssicherung des Berufsstandes widmet und als moderne, berufspolitisch tätige Organisation sich überall dort Gehör verschafft, wo es zum Nutzen des einzelnen Betriebes wie des Handwerks insgesamt wichtig und notwendig ist.

 

ZIBB...

 

  • ist die regionale berufspolitische Interessenvertretung für gewerbliche Labore
  • ist der führende regionale Dienstleister für gewerbliche Labore
  • ist der Unternehmerverband für Laborinhaber
  • ist der Anbieter für Lösungen für Vorsprung und Erfolg

 

„Wer sind wir und was wollen wir?“

(20. Januar 2012) - …ist eine Frage, die mit gewissem zeitlichen Abstand in jeder Einrichtung, in jedem Unternehmen, in jeder Organisation immer wieder neu gestellt und beantwortet werden muss. Auch in einer Innungsgemeinschaft. Reflektiert doch die jeweilige Antwort nachdrücklich, wofür man als Gemeinschaft steht bzw. künftig stehen will; welche Ziele und Interessen das gemeinschaftliche Wirken bestimmen und welche Werte sowie Prinzipien das Handeln der Gemeinschaft bis hin zum einzelnen Mitglied prägen sollen.

Das „Leitbild und Werteprofil der Zahntechniker-Innung Berlin –Brandenburg“ (siehe Text unten) ist eine solche Antwort – gefunden im Verlauf eines längeren Diskussionsprozesses im Vorstand der Innung. Und es ist, was mindestens ebenso wichtig ist, zugleich ein Angebot zur Fortsetzung der Diskussion über gemeinschaftliche Interessen, Ziele und Handlungsschwerpunkte im Rahmen der kommenden Gesamtmitgliederversammlung am 17. Februar im Berliner Estrel Convention Center. Natürlich sind hierzu interessierte Mitglieder auch anderer Zahntechniker-Innungen sehr herzlich eingeladen.

Einem demokratisch legitimierten „Leitbild“ kommt mit dem hierfür erforderlichen Verständnis und seiner ebenso zielgerichteten wie schrittweisen Umsetzung im Verbandsalltag eine übergeordnete Bedeutung zu: Es bildet den Rahmen für abgeleitete konkrete strategische Ziele und entsprechendes operatives Handeln, ist Ausgangspunkt für notwendige Veränderungs- bzw. Erneuerungsprozesse , Fundament für die Weiterentwicklung der Innung als schlagkräftige Berufsorganisation. Nach innen soll das „Leitbild“ möglichst handlungsleitend und motivierend sein, nach außen als Basis für die Corporate Identity der Gemeinschaft der Innungsmitglieder nachhaltig wirken.

Keinesfalls geht es darum, mit großem Aufwand ein „Idealbild“ zu beschreiben, das zudem noch wenig mit der Wirklichkeit zu tun hat und von dem auch deshalb kein oder nur geringer Einfluss auf die weitere Entwicklung zahntechnischer Interessenvertretung ausgeht. Denn nur wenn das „Leitbild“ wirklich realistisch ist, mehrheitlich von den Mitgliedern mitgetragen wird und motivierend wirkt, kann es Ausgangspunkt und Motor notwendiger Veränderungen im Interesse der zahntechnischen Unternehmen sein. Und weil es vor allem darum geht, bringen auch Sie sich in den gemeinschaftlichen Diskussions- und Gestaltungsprozess zu „Leitbild und Werteprofil“ bitte mit ein.

Ihr Rainer Struck
Landesinnungsmeister
der Zahntechniker-Innung
Berlin-Brandenburg

Leitbild und Werteprofil der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg

Die Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg (ZIBB)

► ist der führende, zukunftsorientierte zahntechnische Unternehmerverband in der Region.

► ist die 1. Adresse als regionaler Ansprechpartner und Dienstleister für die Partner des Zahntechnikerhandwerks, zahnärztlichen Standesvertreter und Berufspolitiker, Krankenkassen und politischen Institutionen sowie für den Endverbraucher.

► ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und fühlt sich handwerklichen Traditionen ver-bunden und übt hoheitliche Aufgaben aus.

► trägt und fördert das Qualitätsmarkenkonzept QS-Dental des Bundesverbandes Deut-scher Zahntechniker-Innungen (VDZI) als transparentes Qualitätsversprechen deutscher zahntechnischer Meisterqualität für den Endverbraucher.

► wirkt regional und bundesweit über die Mitgliedschaft im VDZI konstruktiv – und wann immer es erforderlich ist - auch kritisch bei der Gestaltung der wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen im Zahntechniker-Handwerk mit.

Die Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg (ZIBB)

► wird getragen vom Engagement ihrer Mitglieder.

► vertritt aktiv die Innungsbetriebe der Region im Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen und gegenüber Nichtinnungsbetrieben, zahnärztlichen Körperschaften, Krankenkassen und politischen Institutionen und trägt damit zur Zukunftssicherung des Meis-terhandwerkes bei.

► pflegt und stärkt die enge fachliche und persönliche Zusammenarbeit mit den regionalen Körperschaften der Zahnärzte in Hinblick auf die Vertretung gemeinsamer gesundheits-politischer Positionen gegenüber der Politik.

Die Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg (ZIBB)

► wird geführt durch die gewählten Interessenvertreter im Zusammenwirken mit der Ge-schäftsstelle. Sie handeln im Konsens, loyal und zuverlässig. Differenziert im Denken. Fair und engagiert im Interesse aller Mitglieder.

► spiegelt das gesamte Betriebsspektrum der Zahntechnikerbranche wider. Durch die Stärkung der Innung als Unternehmerverband steht das Wohl und die Interessen aller Innungsmitglieder unabhängig von ihrer Betriebsgröße im Mittelpunkt des Handelns der Mitglieder, des Ehren- und Hauptamtes.

► engagiert sich zur wirtschaftlichen und politischen Stärkung der ZIBB in der Kooperation Nord- und Mitteldeutscher Zahntechniker-Innungen.





 

 

Diese Seite drucken